bg_12.jpg

Über uns

avenir logo

Avenir Filmproduktion

Wir sind eine junge, aber dennoch erfahrene Produktionsfirma, die 2013 von Christian Quitschke, Sebastian Moretto und Alexander Czechowicz gegründet wurde.

Unsere drei Tätigkeitsbereiche umfassen die kreative Ausarbeitung von Film-, Serien-, Musikvideo- und Werbekonzepten für Kino, TV und Internet, ihre perfekte Umsetzung auf dem Set und im Schneideraum, sowie die Entwicklung innovativer Medientechnik.

Im Unterschied zu den meisten anderen Produktionsfirmen verfügen wir außerdem über einen eigenen Filmtechnikverleih. Seine umangreiche Auswahl an High-end-Equipment erlaubt uns, besonders konstengünstig und flexibel zu planen. Zu unserem Ausrüstungs-Pool gehören u.a. drei Kameras vom Typ RED EPIC DRAGON und RED ONE, diverse Cine-Optiken, eine Steadycam, ein Slider, ein Mini-jib, Lichttechnik und vieles mehr.

christian

Christian Quitschke

Regisseur, Leiter Creative Development

Christian hat mit hochgelobte Inszenierungen wie "Die Leiden des jungen Werthers" und "Der Traumzauberbaum" am Theater Oberhausen, "La Cantina Adrenalina" am Schauspiel Dortmund sowie der selbst geschriebenen, international ausgezeichneten Theaterkomödie "Hotel Arkham bereits umfangreiche Regieerfahrungen gesammelt, die er nun auf den Filmbereich übertragen wird.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

sebastian

Sebastian Moretto

Geschäftsführer, Kameramann, Leiter technischer Service und Verleih

Sebastian kann bereits auf 10 Jahre im Filmgeschäft zurückblicken, als er 2013 gemeinsam mit Christian Quitschke und Alexander Czechowicz die Avenir Filmproduktion gründet. Nach seinen ersten Schritten als Kameraassistent wirkt er als DoP, Colorist und Regisseur an unzähligen Filmen, Werbespots und Musikvideos mit. Außerdem ist er ein erfahrener Autor und entwickelt gemeinsam mit Christian Drehbücher für Avenir. Sebastian liebt Katzen, Filmtechnik aller Art und die erzählerische Kraft dynamischer Kamerafahrten — eine Leidenschaft, die ihn in den letzten Jahren in den Kreis der Steadicam Operator geführt hat.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!